Das Bestattungshaus Haller in Esslingen begrüßt Sie herzlich

Seit vier Jahren betreuen Regine Haug und ihre Kollegen unsere Niederlassung in der Entengrabenstraße in Esslingen. Dabei ist es ihr und uns wichtig, mit Angehörigen die Bestattung so zu gestalten, dass sie für den Verstorbenen und seine Familie stimmig ist.
Wir nehmen uns gerne Zeit – um das Persönliche, das Leben, die wundersamen und wunderbaren Eigenheiten jeder und jedes Einzelnen im Abschied spürbar zu machen.
Im Gespräch ist es uns wichtig, gut zuzuhören. Damit wir nicht nur die Worte vernehmen, sondern auch auf die Bedürfnisse achten können, die unter dem Offensichtlichen liegen. Bedürfnisse, die ihren Raum brauchen und gesehen werden wollen, auch wenn sie in diesen Momenten gar nicht so bewusst sind.

Wir laden Sie gern dazu ein, unsere schönen Räumlichkeiten zu nutzen. Diese finden Sie am Ottilienplatz beim Esslinger Wolfstor. Dort können Angehörige in aller Ruhe Abschied nehmen, auf ihre eigene Art und Weise. Sie können sich Zeit nehmen. Zeit zum Bewusstmachen, zum Zusammenkommen, zum Feiern des Lebens und zum Trauern. Sie können Kinder mit einbeziehen. Der Zugang ist rollstuhlgerecht. Natürlich betreuen wir Sie auch auf allen Friedhöfen in Esslingen.

Und wir sind auch in der Zeit danach noch für Sie da. Zu unserem monatlichen Trauercafé in Bad Cannstatt sind Angehörige von Verstorbenen nach der Bestattung herzlich eingeladen. Immer wieder bieten wir auch Kulturveranstaltungen an, die helfen sollen, wieder Schritte ins Leben zu finden: gemeinsames Singen, Literaturvorlesungen, Kunstführungen.
Mit unserem Magazin LebensZeiten möchten wir Menschen in der Zeit nach der Bestattung noch eine Weile begleiten. In LebensZeiten finden