Checkliste für den Todesfall

Welche Unterlagen Sie im Trauerfall brauchen

Im Trauerfall brauchen Sie eine ganze Reihe von Unterlagen, um die Bestattung zu arrangieren. Hier haben wir für Sie Checklisten für den Todesfall zusammengestellt.

  • Personalausweis oder Reisepass des Verstorbenen
  • Stammbuch der Familie oder andere urkundliche Nachweise über den Familienstand des Verstorbenen wie
    • Heiratsurkunde bei Verheirateten
      (wenn die Ehe im Ausland geschlossen wurde, kann es vorkommen, dass das Standesamt eine Anerkennung der Eheschließung benötigt)
    • Heiratsurkunde und Scheidungsurteil bei Geschiedenen
      (wenn die Ehe im Ausland geschieden wurde, kann es vorkommen, dass das Standesamt zusätzlich eine Anerkennung der Scheidung benötigt)
    • bei Verwitweten die Sterbeurkunde des früher verstorbenen Ehepartners oder Todeserklärung bei Verschollenen
    • Geburtsurkunde bei Ledigen
  •  Bestattungsvorsorgevertrag (falls vorhanden)
  • Grabkarte/Grabnummer, falls vorhanden
  • Rentennummer
    Wenn Sie zum Gespräch mit uns die Rentennummer mitbringen, können wir  gleich die gesetzliche Rente abmelden oder eine dreimonatige Verlängerung beantragen.
  • Krankenversicherungs-Karte, Behindertenausweis zum Abmelden
  • Krankenversicherungs-Karte (sofern nicht schon abgegeben)
  • Versicherungspolicen: Lebens-, Sterbegeld- und Unfallversicherungen mit Beitragsbelegen
  • Testamente für Gericht und Notar
  • Post- und Bankvollmachten über den Tod hinaus
  • Mitgliedsbücher von Vereinen (falls vorhanden)

Eine noch ausführlichere Checkliste für die Zeit nach einem Todesfall geben wie Ihnen: Sie bekommen das Merkblatt im Gespräch mit Ihrem Betreuer.

Selbstverständlich helfen wir Ihnen gerne dabei, die nötigen Unterlagen zu beschaffen.

Sterbefallanzeige

Zum Herunterladen und Ausdrucken: Checkliste Todesfall  – Unser Leitfaden im Trauerfall als PDF